Im Zeitplan: Findorffer Tor

Die Arbeiten am „Findorffer Tor“ in Bremen kommen gut voran: Mittler­weile hat der Rohbau den fünften Stock erreicht; sogar etwas von der schönen, aufge­locke­rten Archi­tektur ist schon zu erkennen. Damit liegt das Projekt ganz im Zeitplan – und erfah­rungs­gemäß ist auch im Frühjahr und Sommer kaum mit Verzö­gerun­gen zu rechnen.

Die Projekt­entwickler von Justus Grosse investieren etwa 40 Millionen Euro in den Gebäude­komplex an der Findorffer Hemm­straße. Dafür entste­hen ein geräumiger Super­markt und 110 Wohnungen. Ausfüh­rendes Bau­unter­nehmen ist Alfred Döpker.

< zurück bei Xing teilen
Apr06