Nachtaktion in Oldenburger City

Bauarbeiten in der Fuß­gänger­zone sind stets eine Heraus­for­derung. Vor allem, wenn der Ein­satz eines mobilen Krans eine Straßen­absper­rung nötig macht – wie beim Umbau des ehemaligen Mode­hauses „Esprit“ zum Drogerie­markt in Olden­burg. Um den Einzel­handel während der Geschäft­szeiten zu gewähr­leisten, nutzte Döpker die Nacht zum Sonn­tag und rückte mit schwerem Bau­gerät an.

Im Rahmen des Umbaus ent­stehen mit Döpker in der Fuß­gänger­zone erweiterte Flächen für Ver­kauf, Lager und Trans­port. Das Projekt umfasst über 950 Quadrat­meter Laden- und Neben­fläche, mit neuem Lasten­aufzug, größerem Per­sonen­aufzug, Schul­ungs- und Sozial­räumen sowie einem Flucht­treppen­haus im Innen­bereich der Gebäude Achternstraße und Stau.

< zurück bei Xing teilen
Okt12